Archive for the ‘ Internet ’ Category

TV zum Abgewöhnen

Wer kennt das nicht? Nach einem anstrengendem Arbeitstag möchte man sich einfach nur entspannen und zu hause vor dem Fernseher einen schönen Film sehen oder einfach nur entspannen mit einer Doku oder einer guten Serie. Doch leider gibt es da ein Problem, denn das deutsche TV kann schon lange nicht mehr punkten. Zuviele seltsame Sendungen, zu viel Volksmusik und keine richtig guten Filme mehr. zumindest nicht flächendeckend, so wie es sein sollte.

Ab und an gibt es mal was richtig gutes. In Sachen Wiederholungen ist das deutsche TV echt gut, das man man schon sagen 😉 Geht das Fernsehen allerdings weiter den aktuellen Weg, dann kann man wohl davon ausgehen, dass sich mehr und mehr Leute im Internet vergnügen werden oder sich gleich die Filme direkt aus Onlinevideotheken wie Maxdome oder Apple TV ziehen. Die Fusion von Internet und TV, wie Google es mit Google TV machen will, könnte da die Rettung sein. Problem bleibt dann aber immer noch das mit den schlechten Inhalten.

Im Internet spricht man immer gern von „Content“, auch von doppelten Inhalten, die z. B. bei der Suchmaschinenoptimierung schlecht sind. Damit hat das TV kein Problem. Hier kann man wiederholen oder die gleichen „doppelten“ Inhalte auch gern mal auf 2 Sender gleichzeitig ausstrahlen (siehe „Dinner for One“ jedes Jahr Silvester). Naja, was soll man machen. Einfach den Ausschalter drücken. Und fertig…

Wie arbeitet eigentlich eine SEO Agentur?

Damit die eigene Homepage oder der Verkaufsshop im Internet ein Erfolg wird, bietet es sich an, eine SEO Agentur zu beauftragen. Durch Suchmaschinen Marketing sowie mit Hilfe von bestimmten Tools hat sie die Möglichkeit, die Besucherzahlen auf der Website zu erhöhen. Hierfür stehen qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung, die kompetent beraten von der Entwicklung der nötigen Strategie bis zum Feinschliff.

Ebenso ist die SEO Agentur in der Lage, uneffiziente Maßnahmen auszuschalten und effiziente Möglichkeiten zu erschließen. Denn besonders bei Online Shops ist es besonders wichtig, dass sie über entsprechende Besucherzahlen verfügt, die auch ihre Waren dort bestellen. Zusammenhänge lassen sich durch den Einsatz von Kennzahlen sehr gut erkennen, so dass zu jeder Zeit ein Erfolg messbar ist.

Dabei geht die Agentur auf die Wünsche ihrer Kunden ein und wird in Zusammenarbeit mit ihnen die beste Strategie für die Website erarbeiten und ist gleichermaßen in der Lage, den dauerhaften Erfolg zu steigern.

China hackt Google und die USA finden alle doof

Wow, da war heute mal wieder was los… Wikileaks hat schon wieder geheime Geheimnachrichten der geheimsten Geheimsorte veröffentlicht und alle machen sich in die Hose. Okay, die USA finden Westerwelle doof und Merkel ist ihnen nicht risikofreudig genug… Ganz was neues! Haha… Und das US „Diplomaten“ auch viele andere Leute rein schriftlich gesehen eben nicht mit Samthandschuhen anfassen, dürfte nun auch niemanden wirklich überraschen. Hier zeigt sich meines Erachtens wieder sehr deutlich, wie naiv manche Leute eigentlich sind.

Das gilt auch für Google. Angeblich haben Chinesen Google gehackt! Und das schon vor längerer Zeit. Keiner hat’s irgendwie gemerkt, oder? Aber jetzt haut Wikileaks auch das raus und alle staunen. Oh. Ich bin schockiert. Die perfekte Sicherheit gibt es leider nicht. Weder für die USA, noch für uns oder für jemanden wie Google. Auch Leute wie die Chinesen bekommen irgendwann mal was auf den Deckel. Ist doch nur eine Frage der Zeit. Und bis dahin würd ich sagen… einfach mal ganz locker bleiben und nicht sofort in Panik geraten 😉

Meine Erfahrungen mit Twitter

Den Microblog Dienst Twitter nutze ich jetzt schon seit ein paar Monaten und ich bin zwar nicht extrem begeistert, aber auch nicht enttäuscht. Twitter ist ’ne feine Sache, wenn man sich zum Beispiel über die Blogs anderer informieren will oder Nachrichten lesen möchte. Leider gibt’s dort in meinen Augen sehr viel Spam und das nervt dann ein bisschen nach einiger Zeit. Ansonsten eine ganz nette Erfindung, um sich ein bisschen abzulenken. Denke aber, dass ich kein „Twitter-Power-User“ werde und lieber Facebook treu bleibe 😉